Nett

Die Qualität

"Nur aus perfekt gepflegten Rebstöcken, mit geringen Erträgen und kontrollierter Zurückhaltung im Keller, kann ein "Großer Wein" erzeugt werden."

Rotweine

Unterhalb des Mandelberges wächst unsere wichtigste Rotweinsorte, der Spätburgunder. Tonmergel- und sandige Lössböden sind hier ausschlaggebend für sein oftmals an Wald- und Erdbeeren erinnerndes Aroma.

Die Trauben des Dornfelders halbieren wir, um das gewünschte Gleichgewicht am Stock und somit den an schwarze Kirschen und dunkle Schokolade erinnernden Geschmack zu erreichen.

1500 Reben der Sorte Lagrein hat Christian Nett 2003 von einer Reise aus Südtirol mitgebracht. Bereits die ersten Jahrgänge der Parzelle zeigen, welch Potenzial der Lagrein bei uns entwickeln kann. Entscheidend sind äußerst geringe Erträge, um diese südlichen Sorten voll ausreifen zu lassen. Vom Merlot, unserer zweiten internationalen Rotweinsorte, können wir gerade einmal etwas mehr als eine Hand voll Barriquefässer füllen. Denn entscheidend sind äußerst geringe Erträge, um die Sorten aus den wärmeren Gefilden bei uns voll ausreifen zu lassen.

Unsere Premiumrotweine lagern für 18 Monate im Holzfass. Hier ist die richtige Abstimmung zwischen neuen und bereits genutzten Fässern sehr wichtig, denn die Traubenfrucht soll bei jedem unserer Weine im Vordergrund stehen. Farbe, Frucht und Tannine werden bereits während der langen Maischegärung aus den Beeren gelöst.